Zum Inhalt wechseln



- USB-Partner (Interessiert?) -
Foto

Polizeibericht NO 2007


  • Please log in to reply
223 replies to this topic

#1
andiyps79

andiyps79

    Newbie

  • Mitglied
  • 7 Beiträge
07.08.2007, 13:17 - Polizeipräsidium Koblenz

Kastellaun / Hunsrück, NATURE ONE – Spaß ohne Grenzen? Die Polizei zieht eine erschreckende Bilanz


Zum 13. Mal fand am zurückliegenden Wochenende auf der ehemaligen Raketenbasis Pydna bei Kastellaun die größte Rave-Veranstaltung Deutschlands statt.
Rund 50.000 Besucher lockte die NATURE ONE laut Veranstalter in diesem Jahr wieder in den Hunsrück. Das entspricht in etwa den Zahlen aus den Vorjahren.

Die Besucher kamen aus ganz Deutschland, aber auch aus den angrenzenden europäischen Nachbarländern, insbesondere den BeNeLux-Staaten und Frankreich.

Das Beste vorneweg: Die Veranstaltung verlief ausgesprochen friedlich und aggressionsfrei – und setzte damit eine gute Tradition fort!

Alarmieren muss aus polizeilicher Sicht allerdings die Kontrollbilanz hinsichtlich des Drogenkonsums vor, während und nach dem „Happening“. Nahezu 1.000 Einsatzkräfte der Polizei Rheinland-Pfalz, der Bundespolizei sowie des Zolls waren seit Donnerstag bis in die Nacht zum heutigen Dienstag im Einsatz. Der größte Teil davon war im unmittelbaren Veranstaltungsbereich eingesetzt, daneben fanden aber auch auf den Autobahnen und Zu- bzw. Abfahrtswegen sowie auf den Bahnhöfen in Koblenz und Mainz umfangreiche Kontrollen statt.

Hier zunächst die erschreckenden Zahlen:

2007 2006 2005 2004
Strafanzeigen gesamt 834 758 702 518
davon gegen das BtmG 776 678 601 406
Fahren unter Drogeneinfluss 193 119 159 162
Fahren unter Alkoholeinfluss 4 5 8 3

Sicherstellungsmengen (Auszug):
- Ecstasy / Stück 2.574 2.630 2.957 2.284
- Amphetamine und Derivate / in Gramm (g) 1.268 1.920 981 489
- Haschisch / g 311 448 491 524
- Marihuana / g 891 634 568 495
- Kokain / g 32 33 14 5
- LSD-Trips / Stück 689 184 103 227 :banga:

Sicherheitsleistungen in Euro 39.095 20.600 15.510 16.035


(Hinweis: Die Kontrollergebnisse aus dem Bereich der Verkehrsdirektion Mainz sind aus Gründen der Vergleichbarkeit mit den Zahlen aus den Vorjahren hierin noch nicht enthalten und müssen noch hinzu addiert werden. Siehe hierzu die separate Medieninformation des PP Mainz)

Erschreckend sind die Zahlen vor allem unter zwei Gesichtspunkten:

Die erste Auffälligkeit ergibt sich aus der mehr als Verdreifachung der sichergestellten LSD-Trips, eines hochgefährlichen Halluzinogens!
Besonders kritisch ist hierbei zu sehen, dass der starke Zuwachs nicht auf ein oder zwei großen Einzelsicherstellungen beruht, sondern sich aus einer ganzen Reihe von Aufgriffen summiert. Die Betroffenen führten manchmal nur einen oder einstellige Stückzahlen an LSD-Trips mit, aufgegriffen wurden aber auch Dealer, die 26, 76 und in einem Fall 81 Trips dabei hatten.
„Im Drogenbereich gilt: Nur wo ein Markt ist, sind auch Händler. Daher sehe ich in dem Anstieg bei den LSD-Trips einen Hinweis auf ein geändertes Konsumentenverhalten,“ lautet hierzu die erste Einschätzung eines erfahrenen Rauschgiftermittlers.

Nicht weniger alarmierend ist die ebenfalls hohe Zahl an Fahrten unter Drogeneinwirkung.

Dies erstaunt umso mehr, als die polizeilichen Kontrollen

- in jedem Jahr durchgeführt werden und zumindest regelmäßigen Festivalbesuchern hätten bekannt sein müssen
- lange im Vorfeld offensiv über Medien und Internet angekündigt waren und
- durchweg „offen“ (d.h. mit uniformierten Beamten und weithin sichtbar)

angelegt waren.

Das lässt vermuten, dass die Betroffenen entweder so stark unter Drogeneinwirkung standen, dass sie sich ihres Handelns nicht bewusst oder dass ihnen die Konsequenzen schlichtweg egal waren!

Wobei mit „Konsequenzen“ nur am Rande die rechtlichen Folgen angeführt seien.
Viel schwerer wiegt das enorm erhöhte Risikopotential, das sich aus einer Rauschfahrt für alle anderen Verkehrsteilnehmer, die Mitfahrer und nicht zuletzt für die Betroffenen selbst ergibt.
„Die sind offensichtlich nicht mehr auf dieser Welt unterwegs“, kommentiert Polizeihauptkommissar Peter Melles das entweder extrem aufgekratzte oder lethargisch-abwesende Verhalten dieser zumeist jungen Autofahrer.

Besorgniserregend ist nach Ansicht der eingesetzten Beamten auch die Hochrechnung auf das Gesamtkonsumverhalten:
Obwohl die Polizei trotz starken Kräfteansatzes nur selektiv kontrollieren konnte, war fast „jeder Schuss ein Treffer.“
Rückmeldungen der Drogenfahnder vor Ort schwanken je nach Tages-/Kontrollzeit zwischen: „Mindestens jeder Dritte stand unter Drogeneinfluss.“ bis hin zu: „Ich habe überhaupt nur ein einziges Auto kontrolliert, in dem nicht entweder der Fahrer bekifft war oder zumindest bei einem Mitfahrer Drogen gefunden wurden!“

Auf den Punkt gebracht könnte man es auch so ausdrücken:
Hätte die Polizei mit doppelt so vielen Beamten kontrolliert, wären die Zahlen voraussichtlich auch doppelt so hoch ausgefallen!

Gerade in der unkalkulierbaren Langzeitwirkung der Drogen liegt der große Unterschied zu Alkohol und das macht die Teilnahme am Straßenverkehr zu einem (tagelangen?) Vabanque-Spiel.
Hier sei auch noch einmal auf den sich scheinbar abzeichnenden Trend zu LSD hingewiesen. Gerade dieser Droge ist berüchtigt für unvorhersehbare Flashbacks.

Dass es sich hierbei nicht um bloße Schwarzmalerei der Polizei handelt, belegen zumindest zwei Vorfälle in Mainz und Koblenz: In beiden Städten hatte die Polizei mit Drogenkonsumenten zu tun, die sich im Drogenrausch derart in Wahnvorstellungen gesteigert hatten, dass sie mit den Köpfen gegen Mauern liefen bzw. völlig orientierungslos durch die Innenstadt irrten. Beide mussten medizinischer Fachbetreuung zugeführt werden.

Die NATURE ONE 2007 ist vorbei und es grenzt schon an ein kleines Wunder, dass es in der Region nicht zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall gekommen ist. Niemand weiß allerdings, ob die Besucher nicht im Verlauf der weiteren Heimfahrt irgendwo am Kamener Kreuz oder am Drackensteiner Hang verunglückt sind, ohne dass den aufnehmenden Polizeidienststellen der Zusammenhang zu der Rave-Veranstaltung klar wurde.

Neben der nach solchen Großeinsätzen üblichen internen Nachbereitung wird die Polizei ihre Erfahrungen und Beobachtungen auch in die Vorbereitungsgespräche mit Politik und Verwaltung für die sich abzeichnende NATURE ONE 2008 einfließen lassen.

Es erhebt sich die Frage, ob eine Veranstaltung, bei der (mindestens) jeder dritte oder vierte Besucher sich mehr oder weniger offen dem Drogenkonsum hingibt, nicht mit weitaus strengeren Auflagen an den Veranstalter verbunden werden muss bzw. ob sie überhaupt genehmigungsfähig ist. Neben Fragen des Jugendschutzes und der Verkehrssicherheit steht dabei wohl auch das Vertrauen in die Rechtsordnung bzw. die Glaubwürdigkeit des Rechtstaates auf dem Spiel.



07.08.2007, 14:21 - Verkehrsdirektion Mainz



Mainz, Erschreckendes Kontrollergebnis bei der Abreise von „Nature One“


In nahezu jedem dritten kontrollierten Auto auf der Heimreise von dem Technofestivals „Nature One“ in Kastellaun hat die Polizei Drogen gefunden. Jeder fünfte kontrollierte Autofahrer setzte sich sogar unter Drogeneinfluss ans Steuer und das ist vermutlich nur die Spitze des Eisbergs.
Seit vergangenem Mittwoch (01.08) kontrollierten Beamte der Verkehrsdirektion Mainz und Polizeidirektion Bad Kreuznach auf der A 61 den an- und abreisenden Verkehr zur Raketenbasis Pydna. Erfahrungsgemäß kommen die Festivalbesucher aus dem gesamten Bundesgebiet sowie dem benachbarten Ausland. Vom 03.08. bis 05.08.2007 bietet die Technoveranstaltung eine Plattform für den Drogenkonsum. Daraus entwickelt sich jedes Jahr ein enormes Gefahrenpotential auf den Autobahnen, denn viele Teilnehmer sind dort unter Drogeneinfluss hunderte von Kilometern unterwegs.

Auch wenn die Verkehrsdirektion Mainz an sechs Tagen mit etwa 50 Beamten Kontrollen durchführten, stellen die überprüften Fahrzeuge und deren Insassen nur einen Bruchteil der gesamt Besucherzahl da. Bei den aufgefundenen Drogen handelt es sich dabei vermutlich um die Spitze des Eisberges.

Insgesamt wurden von der Verkehrsdirektion und Polizeidirektion Bad Kreuznach 267 Fahrzeuge sowie 363 Personen kontrolliert. Hieraus ergaben sich folgende Maßnahmen:
Am 03.08.2007 wurden zwei jungen Männer aus Wiesbaden (20/22) wegen des Auffindens einer nicht geringer Menge Amphetaminen und Marihuana vorläufig festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung ihrer Wohnungen in Wiesbaden konnten weitere Drogen aufgefunden werden.
In 24 Fällen stellten die Beamten den Besitz illegaler Betäubungsmittel fest, 59 Fahrer standen unter Drogeneinwirkung und 2 junge Männer führten ein Auto trotz Alkoholeinwirkung. Zwei Fahren besaßen keine Fahrerlaubnis
In einem Fall lag wegen des Besitzes eines unzulässigen Klappmessers ein Verstoß gegen das Waffengesetz vor.
Die Beamten ordneten insgesamt 58 Blutentnahmen an, stellten 220 Gramm Marihuana, 3 Gramm Haschisch, 93 Gramm Amphetamine, 40 Ecstasytabletten, zwei Joints und 1 Gramm Kokain sicher.
Da auch einige Fahrer aus dem Ausland stammten wurden 21 Sicherheitsleistungen erhoben.
Insgesamt fertigten die Beamten 85 Strafanzeigen und 58 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und leisteten hierzu etwa 500 Einsatzstunden.

Die Erfahrungen decken sich mit denen der Polizeipräsidien Koblenz und Trier und stellen eine bedauerliche Fortsetzung der Kontrollergebnisse der letzten Jahre aus gleichem Anlass dar.
  • 0

#2
Fakie Fakeson

Fakie Fakeson

    ♪♪♪TechnoLover♪♪♪

  • Mitglied
  • 1469 Beiträge
  • Geschlecht:M
- LSD-Trips / Stück 689 184 103 227 :P

Sind bestimmt 689 mit gemeint oder? :P

Naja 140stk weiß ich woher die kommen :banga:
  • 0
MYSPACE
Mein/studiVZ

Free Hardtechno Tracks Download
Selbsterkenntnis gibt dem Menschen
das meiste Gute,
Selbsttäuschung aber
das meiste Übel.

#3
andiyps79

andiyps79

    Newbie

  • Mitglied
  • 7 Beiträge

- LSD-Trips / Stück 689 184 103 227 /public/style_emoticons/default/mad.gif...


Das hinter den 689 sind die Zahlen der Vorjahre...
  • 0

#4
..:Tanja:..

..:Tanja:..

    USB-Frohnatur

  • Mitglied
  • 5847 Beiträge
  • Geschlecht:W
ach du scheiße - das ist hart :banga: glaub aber dass nicht die konsumenten steigen, sondern die kontrollen einfach verstärkt durchgeführt werden
  • 0

#5
andiyps79

andiyps79

    Newbie

  • Mitglied
  • 7 Beiträge
naja, objektiv hatte ich den eindruck, dass die bullen dieses jahr nicht so dick am start waren...
  • 0

#6
Giuseppe

Giuseppe

    gib mal´n gussi

  • Mitglied
  • 16537 Beiträge
  • Vorname: Giuseppe
  • Geschlecht:M
ich hab eher die vermutung das die krassen druffies die VA kaputt machen.
  • 0

#7
Fakie Fakeson

Fakie Fakeson

    ♪♪♪TechnoLover♪♪♪

  • Mitglied
  • 1469 Beiträge
  • Geschlecht:M

naja, objektiv hatte ich den eindruck, dass die bullen dieses jahr nicht so dick am start waren...



Da hab ich aber das glatte Gegenteil dieses jahr mitbekommen.

Das ging schlag auf schlag auf dder Pydna hab da mehrere Leute gesehen die ne 8 ums Handgelenk hatten und Richtung Ausgang Maschiert sind.
  • 0
MYSPACE
Mein/studiVZ

Free Hardtechno Tracks Download
Selbsterkenntnis gibt dem Menschen
das meiste Gute,
Selbsttäuschung aber
das meiste Übel.

#8
freddy

freddy

    Ostblockschlampe

  • Mitglied
  • 7973 Beiträge
  • Vorname: kai
  • Geschlecht:M
also die kontrollen haben echt zugenommen,es wurden das erste mal 2 auto von uns kontroliert.die jahre davor haben wir nichtmal ein polizeiwagen gesehen.ich finde die verschärften kontrollen ok.
  • 0
mein freund ist saufen,sag nix gegen saufen



Mit Krieg hätten wir den Schranz gewonnen.

#9
Staatsfeind2k

Staatsfeind2k

    USB-Diplomat

  • USB-Security
  • 24294 Beiträge
  • Vorname: Gerd
  • Geschlecht:M
Erschreckende Zahlen! :P

...und dann wundern sich einige immer noch, warum fast alle Elektro-Hörer im Allgemeinen als Druffis angesehen werden und versuchen einem dann auch noch stundenlang zu erzählen das dort nicht mehr Drogen konsumiert werden als in jeder anderen Szene :P



@Stärkere Kontrollen: Der einzelne kann das doch überhaupt nicht beurteilen ob generell verstärkt kontrolliert wurde - das ganze ist höchstens ein subjektiver Eindruck! :banga: Wir z.B. haben in Kastelnau 2 Polizweiwagen gesehen die den Verkehr bisel geleitet haben, und das war aber auch alles was wir von Grün-Weiß bei Hin- und Rückfahrt gesehen haben :P
  • 0
Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Collectivo Ultra Francoforte Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen. (Albert Einstein)

Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, dass ihn andere achten. (Albert Einstein)

#10
Fakie Fakeson

Fakie Fakeson

    ♪♪♪TechnoLover♪♪♪

  • Mitglied
  • 1469 Beiträge
  • Geschlecht:M
Naja aber wie ich sehe sind doch alle zahlen zurück gegangen bis auf die Tickets und das Marijoana oder?

Dieser Beitrag wurde von Fakie Fakeson bearbeitet: 08. Aug. 2007 - 10:58 Uhr

  • 0
MYSPACE
Mein/studiVZ

Free Hardtechno Tracks Download
Selbsterkenntnis gibt dem Menschen
das meiste Gute,
Selbsttäuschung aber
das meiste Übel.

#11
Nitram

Nitram

    ..:: STEREO70 ::..

  • Mitglied
  • 2716 Beiträge
  • Geschlecht:M
hm mag sein , das die Kontrollen vielleicht verstärkt wurden. Dennoch finde ich das sehr krass das dort von Jahr zu Jahr immer mehr Drogen gefunden werden. Sowas kommt auch nicht gut für die Nature :banga: Wäre schade drum
  • 0

#12
Fakie Fakeson

Fakie Fakeson

    ♪♪♪TechnoLover♪♪♪

  • Mitglied
  • 1469 Beiträge
  • Geschlecht:M

hm mag sein , das die Kontrollen vielleicht verstärkt wurden. Dennoch finde ich das sehr krass das dort von Jahr zu Jahr immer mehr Drogen gefunden werden. Sowas kommt auch nicht gut für die Nature /public/style_emoticons/default/(.gif... Wäre schade drum



ist ja nich der fall wenn man die zahlen vergleicht :P

es ist insgesamt weniger geworden :banga:
  • 0
MYSPACE
Mein/studiVZ

Free Hardtechno Tracks Download
Selbsterkenntnis gibt dem Menschen
das meiste Gute,
Selbsttäuschung aber
das meiste Übel.

#13
Nitram

Nitram

    ..:: STEREO70 ::..

  • Mitglied
  • 2716 Beiträge
  • Geschlecht:M

hm mag sein , das die Kontrollen vielleicht verstärkt wurden. Dennoch finde ich das sehr krass das dort von Jahr zu Jahr immer mehr Drogen gefunden werden. Sowas kommt auch nicht gut für die Nature /public/style_emoticons/default/(.gif... Wäre schade drum



ist ja nich der fall wenn man die zahlen vergleicht /public/style_emoticons/default/wink.gif...

es ist insgesamt weniger geworden /public/style_emoticons/default/read.gif...

ich schliess alles hinnein , auch das Sicherheitsgeld zb, fahren unter Drogen einfluss etc..,
  • 0

#14
andiyps79

andiyps79

    Newbie

  • Mitglied
  • 7 Beiträge

naja, objektiv hatte ich den eindruck, dass die bullen dieses jahr nicht so dick am start waren...



Da hab ich aber das glatte Gegenteil dieses jahr mitbekommen.

Das ging schlag auf schlag auf dder Pydna hab da mehrere Leute gesehen die ne 8 ums Handgelenk hatten und Richtung Ausgang Maschiert sind.


joa, mag sein... hab aber in den letzten jahren meine ich immer mehr von der rennleitung gesehen... auch von den straßenkontrollen habe ich nicht wirklich viel mitbekommen...

2007 2006 2005 2004
Strafanzeigen gesamt 834 758 702 518
davon gegen das BtmG 776 678 601 406
Fahren unter Drogeneinfluss 193 119 159 162
Fahren unter Alkoholeinfluss 4 5 8 3

Sicherstellungsmengen (Auszug):
- Ecstasy / Stück 2.574 2.630 2.957 2.284
- Amphetamine und Derivate / in Gramm (g) 1.268 1.920 981 489
- Haschisch / g 311 448 491 524
- Marihuana / g 891 634 568 495
- Kokain / g 32 33 14 5
- LSD-Trips / Stück 689 184 103 227

Dieser Beitrag wurde von andiyps79 bearbeitet: 08. Aug. 2007 - 11:13 Uhr

  • 0

#15
Fakie Fakeson

Fakie Fakeson

    ♪♪♪TechnoLover♪♪♪

  • Mitglied
  • 1469 Beiträge
  • Geschlecht:M
Ja ok das haste recht wenn man es insgesamt betrachtet ist es mehr.

Aber,

Ob jetz mehr oder weniger Drogen da waren oder nich weiß man ja nie wirklich

Fakt ist aber das es weniger Drogen geworden sind im Gegensatz zu den Vorjahren.

Dafür haben sich mehr erwischen lassen.

Find die Präsenz auch gut allein weil dort sehr viele Minderjährige dieses jahr rum gelaufen sind.
  • 0
MYSPACE
Mein/studiVZ

Free Hardtechno Tracks Download
Selbsterkenntnis gibt dem Menschen
das meiste Gute,
Selbsttäuschung aber
das meiste Übel.

#16
Staatsfeind2k

Staatsfeind2k

    USB-Diplomat

  • USB-Security
  • 24294 Beiträge
  • Vorname: Gerd
  • Geschlecht:M

hm mag sein , das die Kontrollen vielleicht verstärkt wurden. Dennoch finde ich das sehr krass das dort von Jahr zu Jahr immer mehr Drogen gefunden werden. Sowas kommt auch nicht gut für die Nature /public/style_emoticons/default/(.gif... Wäre schade drum



ist ja nich der fall wenn man die zahlen vergleicht /public/style_emoticons/default/wink.gif...

es ist insgesamt weniger geworden /public/style_emoticons/default/read.gif...

Nö! Nur die Menge der beschlagnahmten härteren Drogen is etwas zurückgegangen (weil sie vielleicht 2-3 weniger Großdealer geschnappt haben). Die einzelnen Verstöße sind so hoch wie noch nie, die Fahrten und Drogeneinfluss haben sich im Vergleich zu letztem Jahr sogar fast verdoppelt! Und wie ja auch in dem Bericht steht, sind die Zahlen der Mainzer Polizei ja noch nicht mal darin enthalten - addiert man das ist auch die Gesamtmenge der beschlagnahmten Drogen sie hoch wie noch nie :banga:

Dieser Beitrag wurde von Staatsfeind2k bearbeitet: 08. Aug. 2007 - 11:09 Uhr

  • 0
Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Collectivo Ultra Francoforte Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen. (Albert Einstein)

Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, dass ihn andere achten. (Albert Einstein)

#17
..:Tanja:..

..:Tanja:..

    USB-Frohnatur

  • Mitglied
  • 5847 Beiträge
  • Geschlecht:W
dann hast du glück gehabt .. von meinen bekannten haben einige was ganz anderes erlebt :banga:
  • 0

#18
Fakie Fakeson

Fakie Fakeson

    ♪♪♪TechnoLover♪♪♪

  • Mitglied
  • 1469 Beiträge
  • Geschlecht:M

dann hast du glück gehabt .. von meinen bekannten haben einige was ganz anderes erlebt /public/style_emoticons/default/question...



Joa braucsht nich weiter zu erzählen

Vom Kollegen hat sich die N1 schon bei der Ankunft am Koblenzer Bahnhof erledigt :banga:

Dumm wobei ich ihn noch gewarnt hatte da ich das Topic hier im Usb noch gelesen hatte :P
  • 0
MYSPACE
Mein/studiVZ

Free Hardtechno Tracks Download
Selbsterkenntnis gibt dem Menschen
das meiste Gute,
Selbsttäuschung aber
das meiste Übel.

#19
BanTam

BanTam

    DancefloorKiller

  • Mitglied
  • 349 Beiträge
  • Geschlecht:M
Die ganzen verrafften Autofahrer sollten se direkt 2 Wochen in die Kiste stecken :banga:
Sowas ist echt unter aller Sau.
Ansonsten sollte man mit dem Drogenkonsum bei Nature One etwas kulanter umgehen. Ohne Druffis würd diese Veranstaltung nicht funktionieren... warscheinlich würd die gesamte Technoszene in DE nicht so funktionieren, wenns die ganzen Druffis nicht gäbe...
  • 0

#20
..:Tanja:..

..:Tanja:..

    USB-Frohnatur

  • Mitglied
  • 5847 Beiträge
  • Geschlecht:W
taxifahren kann man ach vergessen .. ein kollege von mir durfte seinen lappen abgeben weil er durchs taxifahren passiv in den straßenverkehr eingegriffen hätte :banga: is echt alles bisschen derb
  • 0

#21
Fakie Fakeson

Fakie Fakeson

    ♪♪♪TechnoLover♪♪♪

  • Mitglied
  • 1469 Beiträge
  • Geschlecht:M

taxifahren kann man ach vergessen .. ein kollege von mir durfte seinen lappen abgeben weil er durchs taxifahren passiv in den straßenverkehr eingegriffen hätte /public/style_emoticons/default/roll.gif... is echt alles bisschen derb


waaaaaaaaaaaaaaas :P

Das kann aber nich mit rechten dingen eigentlich sein.

Dann müßte ja jeder Druppi der übern Bürgersteig läuft auch seinen Lappen verlieren :P

Das ist echt hart

@ Tanja ist das Aktuell von deinem Kollegen oder länger her?

Normalerweise kann man da auf jedenfall ein reißen also ganz rechtens kann das nich sein :banga:
  • 0
MYSPACE
Mein/studiVZ

Free Hardtechno Tracks Download
Selbsterkenntnis gibt dem Menschen
das meiste Gute,
Selbsttäuschung aber
das meiste Übel.

#22
Staatsfeind2k

Staatsfeind2k

    USB-Diplomat

  • USB-Security
  • 24294 Beiträge
  • Vorname: Gerd
  • Geschlecht:M

taxifahren kann man ach vergessen .. ein kollege von mir durfte seinen lappen abgeben weil er durchs taxifahren passiv in den straßenverkehr eingegriffen hätte /public/style_emoticons/default/roll.gif... is echt alles bisschen derb


Ganz ehrlich? Wenn der Kollege so doof ist und sich freiwillig testen lässt, dann hat er halt gelitten! :P
  • 0
Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Collectivo Ultra Francoforte Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen. (Albert Einstein)

Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, dass ihn andere achten. (Albert Einstein)

#23
Guest_SWR_*

Guest_SWR_*
  • Guests
Die Kontrollen waren dieses Jahr aber sehr lusch, ich fand die Jahre zuvor ging mehr ab, lediglich 1x Zoll hatte ich bei der Hinfahrt Freitags, Samstags habe ich den Verein schon überhaupt garnicht mehr gesehen.

@Feind: Jup, mit Polizei unterhält man sich Generell nicht wenn sie einem was können, direkt Anwalt anrufen :banga:

Dieser Beitrag wurde von SWR bearbeitet: 08. Aug. 2007 - 11:24 Uhr

  • 0

#24
Fakie Fakeson

Fakie Fakeson

    ♪♪♪TechnoLover♪♪♪

  • Mitglied
  • 1469 Beiträge
  • Geschlecht:M

taxifahren kann man ach vergessen .. ein kollege von mir durfte seinen lappen abgeben weil er durchs taxifahren passiv in den straßenverkehr eingegriffen hätte /public/style_emoticons/default/roll.gif... is echt alles bisschen derb


Ganz ehrlich? Wenn der Kollege so doof ist und sich freiwillig testen lässt, dann hat er halt gelitten! /public/style_emoticons/default/).gif...


Das mein ich auch Normal ist das nich.

Da kann man gegen angehen in NRW zumindest.

Wie das in anderen Bundesländern ist weiß ich net aber hier in Nrw ist das Definitiv nich gültig
  • 0
MYSPACE
Mein/studiVZ

Free Hardtechno Tracks Download
Selbsterkenntnis gibt dem Menschen
das meiste Gute,
Selbsttäuschung aber
das meiste Übel.

#25
Staatsfeind2k

Staatsfeind2k

    USB-Diplomat

  • USB-Security
  • 24294 Beiträge
  • Vorname: Gerd
  • Geschlecht:M

taxifahren kann man ach vergessen .. ein kollege von mir durfte seinen lappen abgeben weil er durchs taxifahren passiv in den straßenverkehr eingegriffen hätte /public/style_emoticons/default/roll.gif... is echt alles bisschen derb


Das kann aber nich mit rechten dingen eigentlich sein.

Doch, wenn man sich von der Polizei belabern lässt und dann nen freiwilligen Test abgibt und der is positiv, und du hast auch noch deinen Lappen dabei, dann können die den natürlich auch einziehen! Die Führerscheinstelle bekommt in jedem Fall bescheid :banga:

Test einfach verweigen, ne Blutprobe können sie bei einem Taxi-Beifharer wohl schlecht anordnen, da macht kein Richter mit :P

Rechtens is das alles, der Test wurde ja freiwillig gemacht! Und wenn Drogen gefunden werden, dann hat die Führerscheinstelle das Recht zu prüfen ob du zum Auto fahren geeignet bist, und die Polizei darf bis zur Klärung auch deinen Lappen einziehen!

Dieser Beitrag wurde von Staatsfeind2k bearbeitet: 08. Aug. 2007 - 11:27 Uhr

  • 0
Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Collectivo Ultra Francoforte Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen. (Albert Einstein)

Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, dass ihn andere achten. (Albert Einstein)

#26
..:Tanja:..

..:Tanja:..

    USB-Frohnatur

  • Mitglied
  • 5847 Beiträge
  • Geschlecht:W
nee ist schon noch aktuel und auf jeden fall rechtens. wenn es hart auf hart kommt und die einem ans bein pissen wollen, dann könnte man selbst jemand der total verzwirbelt am straßenrand sitzt einsammeln und den führerschein einkassieren.
vor 2 jahren hat ein bekannter von mir seinen führerschein müssen abgeben, weil er bei jemand hinten im auto gesessen hat und was zu rauchen dabei hatte. hört sich auch irgendwie komisch an - aber den prozess hatte er verloren
  • 0

#27
Fakie Fakeson

Fakie Fakeson

    ♪♪♪TechnoLover♪♪♪

  • Mitglied
  • 1469 Beiträge
  • Geschlecht:M

nee ist schon noch aktuel und auf jeden fall rechtens. wenn es hart auf hart kommt und die einem ans bein pissen wollen, dann könnte man selbst jemand der total verzwirbelt am straßenrand sitzt einsammeln und den führerschein einkassieren.
vor 2 jahren hat ein bekannter von mir seinen führerschein müssen abgeben, weil er bei jemand hinten im auto gesessen hat und was zu rauchen dabei hatte. hört sich auch irgendwie komisch an - aber den prozess hatte er verloren



ja das ist auch rechts dann wenn jemand hinten drin sitzt und was auf tasche hat.

Aber doch nich wenn ich Taxi fahre und drupp wie jupp bin dürfen die gar nix machen DEFINITIV!!!

Da bin ich mir ganz sicher

Wie gesagt hier in Nrw würd ich auf jedenfall wenns hart auf hart kommt vor Gericht gewinnen DEFINITIV.

Da soll dein Kollege sich mal genau informieren

Fr so nen scheiß hab ich mir mal vor 7 jahren ne rechtsschutz versicherung machen lassen,ok nich nur für solche fälle aber auch.Hatte fast nen ähnlichen fall und hab recht bekommen :banga:
  • 0
MYSPACE
Mein/studiVZ

Free Hardtechno Tracks Download
Selbsterkenntnis gibt dem Menschen
das meiste Gute,
Selbsttäuschung aber
das meiste Übel.

#28
Staatsfeind2k

Staatsfeind2k

    USB-Diplomat

  • USB-Security
  • 24294 Beiträge
  • Vorname: Gerd
  • Geschlecht:M

nee ist schon noch aktuel und auf jeden fall rechtens. wenn es hart auf hart kommt und die einem ans bein pissen wollen, dann könnte man selbst jemand der total verzwirbelt am straßenrand sitzt einsammeln und den führerschein einkassieren.


Sorry, aber das is totaler Schwachsinn :banga: Bei Konsum dürfen sie keinen Test anordnen, allein weil der Konsum ansich straffrei ist (sofern du als Fahrer natürlich nicht am Sraßenverkehr teilnimmst)! :P

vor 2 jahren hat ein bekannter von mir seinen führerschein müssen abgeben, weil er bei jemand hinten im auto gesessen hat und was zu rauchen dabei hatte. hört sich auch irgendwie komisch an - aber den prozess hatte er verloren


Hier gehts um Drogenbesitz! In dem Fall kann die Führerscheinstelle natürlich auch nen amtsärztliches Gutachten (Screenings) oder ne MPU anornden, das sollte aber allgemein bekannt sein :P

Dieser Beitrag wurde von Staatsfeind2k bearbeitet: 08. Aug. 2007 - 11:32 Uhr

  • 0
Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Collectivo Ultra Francoforte Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen. (Albert Einstein)

Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, dass ihn andere achten. (Albert Einstein)

#29
..:Tanja:..

..:Tanja:..

    USB-Frohnatur

  • Mitglied
  • 5847 Beiträge
  • Geschlecht:W
kann ja nur das sagen was ich mitbekommen hab - wie die rechtslage ist, war mir eigentlich egal - ist mir nicht passiert und wird wohl auch nie so kommen. find es halt nur krass wie es manchen ergehen kann weil sie keine ahnung haben
  • 0

#30
andiyps79

andiyps79

    Newbie

  • Mitglied
  • 7 Beiträge
Grad noch im netz gefunden...

könnte schon wieder kotzen, wird alles wieder schön platt getreten in den medien...

Dieser Beitrag wurde von andiyps79 bearbeitet: 08. Aug. 2007 - 11:43 Uhr

  • 0




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0