Zum Inhalt wechseln



- USB-Partner (Interessiert?) -

Neue Downloads (USB-DJs)

Neue Downloads (Hard)

Neue Downloads (Soft)

Neueste Statusaktualisierungen

Alle Statusaktualisierungen

Galerie-Bilder

   

Galerie-Kommentare

Neuste Partyshotz

USB @ Nature One 2014
(Nature One, 7. August)

USB-Shop

- - - - -

Frankfurts unberechenbare Seite


Auf seiner Ausstellung Frankfurt Unxpected zeigt Fotograf Anton Sahler im Sugar Mama Bilder von Demos und illegalen Raves aus Frankfurt.
 
Auf meinen Fotos zeige ich eine Seite Frankfurts, die für mich den Charakter dieser Stadt ausmacht, erzählt Anton Sahler. Der Fotograf, der bei Events selten ohne seine Canon 5DIII anzutreffen ist, dokumentiert Demonstrationen und Raves seiner Heimatstadt. Die besten Werke, ein Sammelsurium aus knapp zehn Jahren, sind ab dem 8. Januar einen Monat lang im Café Sugar Mama an der Schönen Aussicht zu bewundern. Die Fotos zeigen in schwarz-weiß die Demos und in Farbe die illegalen Partys. Zu den Demonstrationen gehören unter anderem Impressionen von Blockupy, M31, die Marihuana-Parade oder eine Demo gegen die Verschärfung von Asylrecht, während die Fotos der Partys zumeist Open-Air-Raves sind, die von KönICHreich, Monolith und Fluchtpunkt organisiert wurden. Anton Sahlers Anspruch ist, die Leute mit seinen Fotos {...}
daran zu erinnern, ihre selbst erkämpften Rechte zu wahren. Und genau das verbindet beide Themen: das Credo, sich die Straße zurückzuerobern.
 
Auch die Vernissage am 8. Januar im Sugar Mama wird ein großes Event. Alle ausgestellten Fotos sind mit Fototransfer, einem speziellen Klebstoff, auf MDF-Holzplatten im Format 30 x 30 cm übertragen. Potchen nennt sich diese Technik. Neben den sichtbaren Bildern wird es insgesamt hundert Fotos auf Platten zu kaufen geben, deren Motive noch nicht zu erkennen sind. Das gehört ebenso zum Motto Unxpected: Der Käufer weiß nicht, was ihn erwartet, und muss das Foto selbst freirubbeln. Die Bilder sollen nicht fehlerfrei sein, der Interessierte wird vielmehr selbst Teil des Kunstwerks, erklärt Anton Sahler. Um den Preis wird bei einem Würfelmeister gespielt. Es gibt fünf Würfel, deren Augenanzahl den Wert des verhüllten Fotos markiert die Spannweite liegt also zwischen fünf bis dreißig Euro. Vor dem Café wird die sogenannte Piratenbar Anker werfen und ein Live-DJ sorgt mit passender Musik dafür, dass aus der Vernissage eine Party wird.
 
Es ist die erste öffentliche Ausstellung von Anton Sahler, der schon seit vielen Jahren fotografiert. Zu Beginn meines Architekturstudiums hatte ich mir meine erste Spiegelreflexkamera zugelegt. Seitdem sieht man mich selten ohne sie durch die Stadt ziehen. Es ist besonders die Straßenfotografie, die es ihm angetan hat. Ich möchte die Welt, in der wir leben, dokumentieren, anstatt gestellte Bilder zu inszenieren. Auf den Demos und Raves fasziniert mich vor allem das Freiheitsgefühl. Auch auf seinen vielen Reisen hat der Fotograf immer die Kamera zur Hand. Bisher waren die Bilder aus Städten wie Madrid, London, Warschau und Berlin nur auf Facebook und teilweise auf Instragram sichtbar. Das soll sich zukünftig ändern. Über Facebook kam übrigens auch die Kollaboration mit dem Sugar Mama zustande. Der Besitzer Patrik Oni ist ein alter Bekannter von mir. Große Firmen sind bereits auf Sahlers Bilder aufmerksam geworden. So arbeitete er unter anderem mit Agenturen für Nike, der Frankfurter Eintracht und der Partyreihe Dubs Till Dawn zusammen. Seine Zukunft liegt irgendwo zwischen Professionalität und Straße. Mir macht es Spaß, immer auf der Jagd zu sein. Fotografie lässt einem alle Freiheiten.
 
Frankfurt Unxpected
 
Vernissage und Party am 8. Januar ab 19:00
 
Sugar Mama, Kurt-Schumacher-Straße 2
 
Finissage am 5. Februar
  • 0


3 Kommentare

geil mann!!

    • 0

Ok, ich denke ich gehe mit einer Freundin hin. Ist für Umme und sieht sehr cool aus! :top:

    • 0

expect the unexpected. sehr interessant.

    • 0